+++ Unser nächster Kurs zur Qualifikation als Pflegedienstleitung startet am 18.11.2024 +++

Sie haben Fragen?
030 - 34 150 34
Öffnungszeiten
Mo - Fr 08:30 - 16:00

Beiträge unserer Ehemaligen

Sie waren mal am IfaG? Dann schrieben Sie uns doch ein paar Zeilen, wie es Ihnen bei uns ergangen ist. Das Formular finden Sie am Ende dieser Seite oder einfach hier klicken.

Anton Klopstein (A70) vom 14.03.2024: Ich war mal einer Ihrer Schüler. Ich habe mir eben mal die Homepage des IFAG angesehen. Durch den Blick auf die Homepage des IFAG kamen mir gerade die Gedanken an an alles was Sie und Ihre Kollegen uns gelehrt haben. Ich bin als WBL beim Paritäter tätig. Arbeite zusätzlich im BR. Und mache demnächst meine Fortbildung zum Wundexperten nach ICW. Den Praxisanleiter hatte ich auch gemacht aber schnell gemerkt das ist nicht meins. Ich war in einigen Einrichtungen. Zeitweise auch als Leasing. 2019 bin ich dann beim Paritäter gelandet und bis jetzt geblieben. Der Job macht mir immer noch viel Spaß. Durch den Wundexperten lasse ich mir eine Option für den Tag an dem ich beschließen werde die Arbeit in der Pflegeeinrichtung zu beenden. Denn das werde ich nicht bis zur Rente machen. Noch macht es aber Spaß. Sie können gern auch den anderen Dozenten einen Gruß von mir übermitteln. Ich denke der eine oder andere kann sich an mich erinnern. Lieben Dank für alles. (13764)
Natürlich erinnern wir uns an Sie. Ganz lieb, dass Sie sich mal wieder gemeldet haben. Alles Gute für Ihren weiteren Lebensweg. Axel Foerster
Yuliya Albert (A95) vom 15.01.2024: Ich kann das Ifag weiterempfehlen. Die Dozenten sind sehr praxisnah und stehen stets mit Rat und Tat zur Seite. Wir hatten leider wegen Corona viel Unterrichtsausfall und in den 4 Jahren gingen 5 Stammlehrer, was sehr schwer für die ganze Klasse war. Trotz allem hat die Schule es geschafft uns alles was wichtig ist beizubringen und gute Fachkräfte aus uns gemacht. Die 4 Jahre sind wie im Flug vergangen. Ich fühle mich sicher als Fachkraft. Vielen Dank dem tollen Team des Ifag. Es war eine schöne und unvergessliche Zeit. (13509)
Talent Nyakudanga (P01) vom 11.01.2024: Ich habe meine Zeit in der Schule genossen. Die Dozent waren sehr freundlich und haben dafür gesorgt, dass jeder mit dem Kurs mitgekommen ist. Wenn Sie Fragen hatten, werden sie dafür sorgen, dass sie diese beantworten. Ich erinnere mich, wie unsere Dozent an den Arbeitsplatz kamen, um sicherzustellen, dass wir richtig behandelt wurden. Kommen Sie und überzeugen Sie sich selbst, wie interessant dieser Kurs ist. Ich bin stolz darauf, mich als Pflegefachkraft zu bezeichnen. (13500)
Nicole Zwattendorfer (P01) vom 11.01.2024: Ich kann das Ifag nur weiterempfehlen und die 3 Jahre sind wie im Flug vergangen.Die Dozenten sind alle sehr gut und standen immer mit Rat und Tat zur Seite.Ich bin froh meine Ausbildung dort gemacht zu haben,denn ich bin jetzt eine gut ausgebildete Fachkraft.Vielen lieben Dank dafür. (13501)
Liebe Frau Zwattendorfer, wir freuen uns über Ihr Feedback. Sie haben unsere Erwartungen an Sie übertroffen und wünschen Ihnen eine alles Gute für Ihre Zukunft. Jia Betsch
Daria Sojoudi (A94) vom 06.01.2024: Ach war das schön!!!! Die Zeit bei IFAG. Die vielen , vielen Stunden im Klassenraum mit tollen Kollegen und fantastischen Dozenten. Die Zeit bei IFAG ist für mich eine Erfahrung, ein Lebensabschnitt der mein Leben bereichert hat und mir großartige Perspektiven gegeben hat. Die Unterrichtsstunden waren spannend aufgebaut und sehr informativ. Hr Däderich mit großartigen und endlosen Wissen im medizinischen Bereich - vermisse ich sehr. Der Unterricht mit Hr. Foerster - super !!! Rechtliche Lehre ist nicht mein Liebling Fach gewesen mit den ganzen Paragraphen und schwierigen Begriffen, jedoch Hr.Foerster konnte jeden von uns auf lustige Weise alles sehr schmackhaft und verständlich machen. So machte auch juristische Stoff Spaß. Ich konnte noch ewig darüber schreiben wie alle Dozenten mit großen Leidenschaft und viel Mühe uns unterrichtet haben .... vielen Dank dafür!!! Das Ergebnis ist ... Ich bin Pflegefachkraft und arbeite in einem Caritas Seniorenzentrum. Ich liebe meine Arbeit ,bin stolz Pflegefachkraft zu sein .Werde auch für meine Arbeit geschätzt und gehöre zu den besten Fachkräften in der Einrichtung . ICH DANKE EUCH DAFÜR . (13486)
Katja St. (A92) vom 18.10.2021: Ich kann das Ifag nur weiterempfehlen. Die Dozenten sind sehr praxisnah und stehen stets mit Rat und Tat zur Seite. Wir hatten sehr wenig Unterrichtsausfall und einen festen Stamm an Lehrern. Die 3 Jahre sind wie im Flug vergangen. Jetzt, wo ich ausgelernt habe, kann ich mich gut im Arbeitsalltag integrieren und fühle mich tatsächlich wie eine Fachkraft, mit gutem Fachwissen. Ich würde jedem empfehlen dort seine Ausbildung zu absolvieren. Vielen Dank dem tollen Team des Ifag. Es war eine schöne und unvergessliche Zeit. (13349)
Vielen Dank für die Empfehlung. Wann sehen wir Sie als angehende Praxisanleiterin wieder? Axel Foerster
Marlies Schanz (A1) vom 24.02.2021: Die beste Entscheidung meines Lebens👍 (13347)
Schön, von Ihnen zuhören. Es ist ja schon fast eine Ewigkeit her, dass Sie hier Ihre Ausbildung absolviert haben. Alles Gute! Axel Foerster
Christiane Manglberger (A1) vom 24.02.2021: ich war in der a1. war die schönste zeit. mussten ja noch viel improvisieren nach dem motto pleiten pech und pannen:):) würde alles noch einmal genauso machen. (13342)
Toll, dass Sie über so lange Zeit immer noch das ifaG im Blick haben! Axel Foerster
Rosa Neugebauer (A83) vom 02.08.2020: Ich möchte mich für die Unterstützung bei der berufsbegleitenden Ausbildung A83 bedanken.Am Anfang ist mir die Ausbildung aufgrund meiner sprachlichen Schwierigkeiten schwer gefallen.Doch Dank Ihrer Unterstützung habe ich es geschafft die Ausbildung erfolgreich zu beenden. (13345)
Vielen Dank! Auch wir wünschen Ihnen alles Gute. Axel Foerster
Naomi Nakyeyune vom 11.06.2020: Ich bin gerade mal ein Jahr dabei aber fühle mich sehr gut aufgehoben. Ich bedanke mich bei allen meinen Dozentin und Dozenten. (13351)
... und die restlichen zwei Jahre geht es genau so weiter. Versprochen. Axel Foerster
René Graneist (A78) vom 09.06.2020: Auch ich denke gerne an meine 4. tollen, lehrreichen Jahre am IFAG zurück mit der A78 zurück. Es war die schönste Ausbildungszeit die ich erleben durfte. Im September 2020 liegt das ganze dann schon wieder 2 Jahre zurück, Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Ich konnte eine Menge an Wissen mitnehmen was mir in meiner täglichen Arbeit als Pflegefachkraft sehr hilfreich und auch notwendig ist. An alle Dozenten (Hr.Peter, Hr.Hessler, Fr.Mattuschka, Fr.Mai, Hr.Groß, Hr.Leber) und noch einige andere die ich jetzt nicht alle erwähnen kann (würde den Rahmen sprengen:-)) denke ich sehr gerne zurück, daher möchte ich mal ganz liebe Grüße ausrichten an „Alle“, und Sie sollen weiter so machen, damit weiterhin so ehrgeizige, empathische und wissbegierige Pflegefachkräfte ausgebildet werden. Es war bis heute die beste Entscheidung die Ausbildung am IFAG zu machen da man einfach perfekt auf die Arbeitswelt der Pflegefachkraft ausgebildet und vorbereitet worden ist. Alle Dozenten haben viel Ruhe ausgestrahlt waren immer für Anregungen, Probleme offen, sehr informativer Unterricht, das war für mich einmalig. Das hatte ich bisher so noch nicht erlebt. (13353)
Schön zu hören, dass Sie immer noch mit Herz und Seele in der Pflege sind. Solche Fachkräfte brauchen wir! Topp! Axel Foerster
Inga Hahn (A81) vom 01.06.2020: Ich wollte mich auch bei allen Dozenten bedanken für die Geduld und Art und Weise, wie sie den Unterricht gestaltet haben (Fr. Mai war die Klassenlehrerin - Hammerfrau). Kann die Schule nur empfehlen, bin jetzt mittlerweile knapp 2 Jahre PFK. Ich bin heute in der Intensivpflege tätig und es bereitet mir großen Spaß! Habe so viel gesehen und gelernt und wünsche den Dozenten weiter alles Gute. (2846)
Hallo Frau Hahn, immer wieder schön, von unseren ehemaligen Schülern zu hören. Axel Foerster
Bernd Böttger (A81) vom 23.04.2020: Als Diplom-Informatiker habe ich im September 2018 meine zweite Berufsausbildung als Altenpfleger im Alter von 61 Jahren erfolgreich bestanden. Es war gerade in der Praxis nicht immer einfach für mich, aber die Dozenten des IFAG haben mich in jeder Weise unterstützt und motiviert und etwas gelehrt, was über die eigentliche derzeitige Altenpflegepraxis hinausgeht, nämlich, dass gerade der alte Mensch im Mittelpunkt steht und unserer besonderen Aufmerksamkeit und Fürsorge bedarf. (2782)
Vielen Dank für Ihre tolle Bewertung. Ich leite sie an die Kolleg/innen weiter. Axel Foerster
Yasar Arslan (A81) vom 23.04.2020: Ich arbeite jetzt im Spätdienst und ich möchte gerne allen Lehrern und Lehrerinnen dankeschön sagen, haben Sie doch mit mir Geduld gehabt und mich vertanden. Ich denke immer an euch. (2780)
Gerne geschehen! Axel Foerster
Tatjana Woit (A81) vom 20.04.2020: Wie Sie alle wissen bin ich von meiner Praxiseinrichtung direkt nach der Ausbildung übernommen worden . Bin jetzt immer noch bei Katharinenhof im Uferpalais auf Festvertrag eingestellt. Ich möchte mich bei euch allen für die wunderbaren Zeiten in der Schule bedanken, ich bin froh das ich mich für die Ifag Schule entschieden habe. Tolle, verständnisvolle Lehrer die bei allen Schwierigkeiten und Problemen eine Lösung parat haben. A81 war und bleibt die beste Klasse, ich vermisse euch alle . Eine ganz tolle Schule und super Dozenten. Die Schule empfehle ich defenitv weiter. VIELEN DANK FÜR ALLES!!!!!!! (2778)
Piotr Swiderski (A14) vom 14.04.2020: Ich erinnere mich an die guten Lehrzeiten bei der IFAG. Ich bedanke mich fur alles. Schone Oster-Feiertage. Gruesse aus Warszawa. (2684)
Heike Baldauf (A48) vom 09.04.2020: Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen für Ihren tollen und sehr interessanten Unterricht bedanken. Sie waren einer meiner Lieblingslehrer!!! Passen Sie gut auf sich auf ... Essen & Trinken nicht vergessen! Die Folgen könnten Dehydration und starke Verwirrtheitszustände sein! Therapiert wird das mit einer s.c.-Infusion. Schmerzhaft und Einschränkung der Lebensqualität; Vorteil allerdings: Kann von einer examinierten Altenpflegerin gelegt werden - z.B. von mir J! So, Schluss mit dem Quatsch. Danke für alles! (2598)
Wir werden es berücksichtigen 🙂 Axel Foerster
Rosi Fritsche (A43) vom 09.04.2020: War sehr schön die Zeit. (2596)
Marina Dittrich (PDL12) vom 09.04.2020: Also ich würde das IFAG immer weiterempfehlen ... (2594)
Machen Sie es gerne. PDL-Kurse starten bei uns jedes Jahr im September oder Oktober. Alle Termine gibt es unter diesem Link. Axel Foerster
Martina Theißen (PDL12) vom 09.04.2020: Ich persönlich habe mich sehr wohl gefühlt, denn die Dozenten haben allesamt mit ihrer Fachkompetenz punkten können. Bei Fragen – und waren die manchmal noch so einfältig – gab es immer adäquate Antworten! Viele der Themen sind sehr praxisorientiert und somit unheimlich wertvoll für die einzelnen PDL-Anwärter. Einige haben keine Erfahrung im PDL-Bereich, da dies noch "Neuland" ist oder aber der Aufgabenbereich noch in der Zukunft liegt. Diese Personen jedoch haben einen wirklich umfassenden Einblick über die Aufgaben einer Pflegedienstleitung erhalten. Natürlich ist (wie immer) nicht alles Gold was glänzt, aber allesamt im Kurs waren über ihre Ergebnisse erfreut und zufrieden ... Was will man mehr? (2592)
Carmen Jander (A49) vom 09.04.2020: Ich habe seit 20.10. eine Arbeit als Fachkraft. Ich muss sagen, im Moment ist es noch einfach aber auch irgendwo cool – da zu sein, wenn jemand Hilfe braucht oder eine fachspezifische Frage hat. Ich wurde für eine Woche super eingearbeitet, das Team ist sehr gemischt vom Alter. Die meisten sind schon 30 Jahre in diesem Beruf. Es ist sehr interessant, ich bringe ihnen was bei und sie mir noch einige Tricks. ... Ansonsten geht es mir echt gut. Ich bekomme sogar noch vom Arbeitsamt einen Sprinterbonus, weil ich mich selber um Arbeit bemüht habe, ohne Hilfe vom Amt. Ist doch etwas oder? (2590)
Marguerite Nyirantama (A49) vom 09.04.2020: „... bei Ihnen hat es mir sehr gut gefallen, besonderes die Kompetenz der Lehrer und ihre Art und Weise, die Schüler als Individuum wahrzunehmen, zu begleiten, zu bewerten und zu unterstützen (2588)
Viola Mehlan (A41) vom 09.04.2020: Nach erfolgreichem Berufspraktikum wurde ich vom Arbeitgeber übernommen und erhielt einen Festvertrag. Da in diesem Heim aber Theorie und Praxis sehr weit von einander entfernt waren entschloss ich mich, mein Glück im Ausland zu probieren. Seit 15. März 2007 arbeite ich in einem Spital in der Schweiz (Oberwallis) auf der Alterspsychiatrie. Hier konnte ich auf das erlernte Grundwissen an Ihrer Schule aufbauen und dieses erweitern. Nach der Anerkennung meines Diploms habe ich die Chance, berufsbegleitend das Schweizer Diplom Bachelor HES-SO in Pflege zu machen. Ohne das mir an Ihrer Schule vermittelte Wissen wäre mein Berufsweg bestimmt ein anderer geworden. Daher möchte ich mich bei allen Dozenten bedanken. Ich bin froh diesen Weg für mich gewählt zu haben. (2586)
Wir sind immer wieder fasziniert, wenn wir von solchen tollen Berufswege hören. Respekt! Axel Foerster
Jeanette Meyer (A39) vom 09.04.2020: Ich hoffe es geht Ihnen und dem Rest der Dozenten/innnen gut. Wie ich gesehen habe, macht Herr Foerster tolle Motorrad- und Fahrradtouren. Es würde mich sehr freuen, wenn ich als Ehemalige auch von den tollen Aktivitäten hören würde, die man mitmachen könnte, wenn Zeit ist. (2584)
Christiane Reichert (PDL 06) vom 09.04.2020: Die Kurswochen fand ich immer echt interessant. Jetzt im Nachhinein und nach dem Austausch mit anderen PDL-Kurslern habe ich auch festgestellt, dass bei weitem nicht alle angebotenen Kurse so gründlich sind, wie die vom IFAG. Danke noch mal. Bin immer noch in dem Bereich tätig. (2582)
Es ist immer wieder schön zu hören und zu sehen, wie Kursteilnehmer des IfaG ihren Weg in der Pflege machen. Das freut uns. Bleiben Sie dabei! Axel Foerster
Thomas Fleischauer (A45) vom 09.04.2020: Rückblickend hat mir die Ausbildung einen wesentlichen Wandel in meinem Leben gegeben. Ich hatte Arbeitsangebote in Massen, konnte so das für mich Richtige finden. Entgegen aller Bedenken erlebe ich tägliche Anerkennung für mein Tun, verdiene ein mich zufriedenstellendes Gehalt. Bei meinen Bewerbungen habe ich allerdings nicht nur einen Arbeitsplatz gesucht, sondern auch einen Arbeitgeber, der mich verdient. Ich als Bewerber und Berufsanfänger habe meine Vorstellungen vorgetragen und Gespräche nur dann weitergeführt, wenn eine in etwa gleiche Einstellung und wirkliches nahes Umsetzen von Konzepten angestrebt war. Bin damit sehr gut gefahren, habe mich dadurch lt. Aussage vieler Pflegedienstleitungen von anderen Bewerbern klar unterschieden.
Mein nächstes Ziel ist die Weiterbildung zur leitenden Pflegefachkraft, die mir mit etwas Glück durch meinen AG mitfinanziert wird, wobei das IFAG natürlich, falls freie Auswahl besteht, die erste Adresse ist. (2580)
"... ein Arbeitgeber, der mich verdient" - wenn wir solche Worte hören, wissen wir, dass wir alles richtig gemacht haben! Axel Foerster
Canan Demirci (A86) vom 09.04.2020: Sehr geehrter und lieber Herr Däderich (Papa-Bär), 
mir geht es trotz dem Corona sehr, sehr gut! Dank dessen, dass ich alle meine Ziele erreicht habe: Altenpflegefachkraft, PFK in einer wunderschönen, nahe meinem Wohnort gelegen WG, mit toller Einarbeitung, guter Bezahlung, mutterfreundliche Arbeitszeit- derzeit auch nur werktags tätig- in Vollzeit beschäftigt, super nettes und entspanntesTeam, bei der häuslichen Krankenpflege "Dietmar Depner". 
Den Kindern geht's soweit gut, mein Sohn macht sogar sein Praktikum bei mir in der Einrichtung, und Familienzuwachs in Form einer Französischen Bulldogge von 4 Monaten habe ich mir auch noch als Wunsch auf der TO-DO-LISTE erfüllt. 
Ich bin so dankbar, dass Sie mich alle als Dozenten bestärkt haben, auf die Werte der Patienten und Ihren freien Willen zu achten; Herr Foerster, Frau Mattuschka, Herr Gross, Sie alle, die uns vermitteln konnten, wie wichtig Selbstbestimmung ist. [...]
Es grüsst Sie freundlich 
Ihre Schülerin Frau Demirci (2578)


Und Ihre Erinnerungen?

Gerne können auch Sie einen Beitrag auf unseren Seiten hinterlassen.¹ Füllen Sie dazu einfach die nachfolgenden Felder aus.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen und Ihren Kurs ein:

      
      
---

Zum Schluss bitte noch diese Frage beantworten, damit wir wissen, dass Sie kein Troll sind:

Frage: Nennen Sie uns ein Tier mit vier Buchstaben, beginnend mit einem H.


    

¹ Ihr Kommentar erscheint etwas zeitverzögert, da jeder Beitrag von uns freigegeben werden muss, um zu verhindern, dass diese Seite mit Spam überschwemmt wird.

Zertifiziert durch
nach AZAV, daher Förderung nach SGB III und QCG möglich.
Aktuelles

Der nächste Kurs zur Qualifikation als Praxisanleiter/in startet am 01.07.2024

Kategorien